Die Neue Leben Pensions­kasse senkt die Garan­tiezinsen laufender Betriebs­renten­verträge auf 1,25 Prozent. Die Neue Leben begründet den Schritt mit der anhaltenden Nied­rigzins­phase. Zum 1. Januar 2017 werden für alle neuen Beiträge die Rechnungs­grund­lagen angepasst. Auch Kunden, die noch eine garan­tierte Verzinsung von 3,25 Prozent in ihren Verträgen haben, erhalten für künftige Beiträge nur die geringere Mindest­verzinsung. Die Möglich­keit, den Garan­tiezins zu senken, steht in den Verträgen.

Der Schritt ist von der Finanz­aufsichts­behörde Bafin abge­segnet. Erst vor Kurzem hatte Bafin-Direktor Frank Grund gewarnt, dass „bald einzelne Pensions­kassen nicht mehr aus eigener Kraft ihre Leistungen in voller Höhe erbringen“ könnten. Im Fall der Neue Leben sind bereits einge­zahlte Anwart­schaften und laufende Renten nicht von der Änderung betroffen. Alle Kunden sollen über die Änderungen informiert werden.

Tipp: Welchen Pensions­kassen Sie Ihr Geld anver­trauen können, verrät unser Test Betriebsrente.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.