Die BVV Pensions­kasse für Mitarbeiter der Finanz­wirt­schaft senkt ab 2017 die Garan­tiezinsen für neu einge­zahlte Beiträge. Gesenkt werden die Zinsen für alle Verträge, die bis Ende 2004 abge­schlossen wurden. Für sie galten bisher garan­tierte Zinsen von 4 Prozent. In Zukunft werden nur noch 2,75 Prozent Zinsen garan­tiert. Als Grund wird das nied­rige Zins­umfeld genannt.

Die BVV Pensions­kasse ist als Versicherungs­ver­ein organisiert. Wenn Versicherungs­ver­eine in wirt­schaftliche Schwierig­keiten geraten, dürfen sie in Absprache mit der Finanz­aufsicht Bafin Beiträge erhöhen oder Leistungen kürzen. Für Arbeitnehmer ist dies erst­mal kein Problem: In diesen Fällen ist der Arbeit­geber in der Pflicht. Er muss für die Differenz zwischen ausgezahlten und vereinbarten Renten aufkommen. Laut der Gewerk­schaft der Finanz­dienst­leister DBV haben alle großen Bank­häuser zugesagt, die Zusatz­beiträge zu über­nehmen. Dazu gehören Deutsche Bank, Commerz­bank, Hypo­ver­eins­bank und die Post­bank.

Dieser Artikel ist hilfreich. 8 Nutzer finden das hilfreich.