Ein Vermieter kann die Kosten für die Miete und Wartung von Rauchmeldern als Betriebskosten auf die Mieter umlegen. Das hat das Landgericht Magdeburg entschieden (Az. 1 S 171/11).

Rauchmelder seien mit Wasser- und Wärmezählern vergleichbar, deren Kosten Mieter ebenfalls zahlen müssen. Die Betriebskostenverordnung lasse die Umlage als „sonstige Kosten“ zu, auch wenn Rauchmelder dort nicht ausdrücklich erwähnt sind.

Dieser Artikel ist hilfreich. 255 Nutzer finden das hilfreich.