Muss im Garten des Mieters ein Baum gefällt werden, der umzufallen droht, trägt der Vermieter die Kosten. Sie zählen nicht zu den Betriebskosten, die auf die Mieter umgelegt werden können (Amtsgericht Neustadt an der Weinstraße, Az. 5 C 73/08). Einen Baumrückschnitt nach Jahrzehnten hat ebenfalls der Vermieter zu bezahlen. Solche Arbeiten muss der Mieter weder erledigen noch bezahlen, selbst wenn er sich im Mietvertrag zur Gartenpflege verpflichtet hat.

Dieser Artikel ist hilfreich. 205 Nutzer finden das hilfreich.