Die betriebliche Altersversorgung boomt seit Monaten. Denn seit dem 1. Januar 2002 können Arbeitnehmer von ihrem Chef verlangen, dass er Teile ihres Einkommens in Altersvorsorgebeiträge umwandelt.

Nötig ist eine zusätzliche Geldanlage fürs Alter, weil die gesetzlichen Rentenansprüche sinken. Eine Versorgung über den Arbeitgeber ist kostengünstig, wird steuerlich gefördert und verspricht eine gute Rendite.

Die betriebliche Altersversorgung ist deshalb das Thema des neuen Sonderhefts von Finanztest. Es beschreibt Vor- und Nachteile. Arbeitnehmer wissen dann genau, was sie beim Abschluss eines Vertrags beachten müssen. Arbeitgeber bekommen Tipps für die richtige Auswahl einer betrieblichen Altersversorgung für ihre Firma.

Dieser Artikel ist hilfreich. 44 Nutzer finden das hilfreich.