Unser Rat

  • Überlegen Sie sich beizeiten, was Ihnen bei der Bestattung wichtig ist.
  • Lassen Sie sich, wenn ein Todesfall zu erwarten ist, so früh wie möglich von mehreren Bestattungsinstituten beraten. Eine Checkliste, wie sie beispielsweise www.aeternitas.de anbietet, hilft beim Preisvergleich.
  • Bestehen Sie auf einem schriftlichen Kostenvoranschlag mit Einzelleistungen. Vergessen Sie nicht die Bestattungs- und Grabnutzungsgebühren sowie die Kosten für Grabstein und Grabpflege.
  • Sorgen Sie finanziell vor. Entweder über ein Treuhandkonto oder über Banksparpläne. Geben Sie das Geld aber nicht dem Bestatter im Voraus. Geht er Bankrott, ist es verloren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3210 Nutzer finden das hilfreich.