Checkliste: Was im Todesfall getan werden muss

In den ersten Stunden nach Eintritt des Todes

  • Arzt rufen, der den Totenschein ausstellt (wenn der Tod zuhause eingetreten ist). Benachrichtigung der engsten Angehörigen.
  • Verträge und Verfügungen suchen und danach handeln (Bestattungs­vorsorge, Willenserklärung zur Feuerbestattung).
  • Wichtige Unter­lagen zusammenstellen wie Personalausweis, Geburtsurkunde oder Heiratsurkunde.

Innerhalb von 36 Stunden nach dem Todesfall

  • Bestatter auswählen. Vertrag ab­sprechen. Klären, welche Aufgaben Sie selbst übernehmen wollen.
  • Den Sarg und die Totenbekleidung auswählen.
  • Überführung in die Leichenhalle.
  • Sterbeurkunde ausstellen lassen.
  • Erbschein beim Gericht beantragen.
  • Krankenkasse informieren.
  • Lebens- und Unfallversicherung informieren, wenn vorhanden.

Innerhalb von 1 bis 2 Tagen nach dem Todesfall

  • Bestattungsart und Friedhof wählen.
  • Grabnutzungsrechte erwerben.
  • Mit dem Friedhofsträger Termin für die Bestattung festlegen.
  • Bei Feuerbestattung Genehmigung des Krematoriums einholen.
  • Mit dem Pfarrer oder dem Trauer­redner Termine absprechen.

Innerhalb von 2 bis 3 Tagen nach dem Todesfall

  • Trauerkarten und -anzeigen erstellen und versenden.
  • Gärtnerei mit der Dekoration von Trauerhalle und Grab beauftragen.
  • Vorbereitung der Trauerfeier (mit Geistlichem oder Trauerredner Inhalte und Gestaltung festlegen).
  • Eine Gaststätte für die Kaffeetafel reservieren.

Nach der Trauerfeier/Beisetzung

  • Danksagung per Inserat oder Brief.
  • Finanzansprüche gegenüber Versicherungen, Krankenkasse, Firma und Behörden geltend machen.
  • Laufenden Zahlungsverkehr des Verstorbenen stoppen.
  • Kündigung von Verträgen, Mitgliedschaften und Abos.
  • Wohnsituation klären (Mietvertrag, Strom, Wasser kündigen).

Wochen nach der Beisetzung

  • Nach sechs Wochen Grab abräumen und Grabpflege klären.
  • Nach sechs bis acht Monaten Steinmetz mit Grabmal und Ein­fassung beauftragen.
  • Akte mit wichtigen Dokumenten anlegen (Sterbeurkunde, Grabnutzung, Grabpflege, Abrechnungen).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2045 Nutzer finden das hilfreich.