Der erste Schritt: Die Schlaf­regeln

Schlafstörungen können schon mit einfachen Mitteln besiegt werden. Wer unter dem Problem leidet, sollte diese Tipps ausprobieren. Ist der Leidens­druck groß, kann auch begleitend ein Arzt aufgesucht werden.

  • Entspannungs­phasen zwischen Tages­aktivität und Bett­ruhe einlegen.
  • Nur zum Schlafen ins Bett legen, kein spannendes Buch lesen.
  • Nikotin, Kaffee und Alkohol sowie scharfe und fette Speisen abends vermeiden.
  • Nur ins Bett gehen, wenn man wirk­lich müde ist.
  • Zubett­gehritual einführen, zum Beispiel meditieren, Musik hören.
  • Wecker und Uhren aus dem Blick­feld entfernen.
  • Schlaf­zimmer kühl und dunkel.
  • Nicht tags­über schlafen.
  • Feste morgendliche Aufsteh­zeit. Weitere Informationen unter www.Gesundheitsinformation.de

Dieser Artikel ist hilfreich. 137 Nutzer finden das hilfreich.