Besser navigieren Meldung

Mobile Navigationsgeräte reagieren dank einer neuen Technik schneller auf Stauinformationen: Die kostenpflichti­ge Technik heißt Floating Phone Data. Frei übersetzt bedeutet der Begriff so viel wie „Bewegungsdaten von Mobiltelefonen“. Bei dieser Technik werden Stauinfos anonymisiert aus der Bewegung der eingeschalteten Mobiltelefone der insgesamt rund 75 Millionen Handykunden von T-Mobile und Vodafone gewonnen. Mit diesen sehr aktuellen Bewegungsdaten können Navigationsgeräte Ausweichrouten besonders schnell und exakt berechnen. Und zwar nicht nur über den Verkehrsfluss auf Autobahnen, sondern auch auf Bundesstraßen und bald sogar innerstädtisch.

So sinnvoll diese Technik auch ist, vorerst steht sie nur wenigen zur Verfügung: Voraussetzung ist eines der Oberklasse-Navigationsgeräte mit integriertem Handy-modul für Datenempfang. Und der Service ist kostenpflichtig. Beispielsweise fallen mit den Navigationsgeräten TomTom Go 740 Live oder 940 Live monatlich 9,95 Euro an.

Dieser Artikel ist hilfreich. 303 Nutzer finden das hilfreich.