Post­bank

Besser anlegen Test

Häufigste Empfehlung der Berater: DWS Top Portfolio Balance (Isin LU 086 816 369 1)

Auflagedatum: 19.4.2013

Fonds­volumen: 175 Millionen Euro

Finanztest-Bewertung: Keine

Kosten pro Jahr: 1,36 Prozent

Strategie

Es handelt sich um einen Dachfonds, der eine flexible Strategie verfolgt. Bis zu 85 Prozent darf er in Aktien, Aktienfonds und Hoch­zins­anleihen anlegen, der Renten­anteil hat eine Unter­grenze von 15 Prozent.

Finanztest-Kommentar

Die Post­bank-Berater empfahlen, wie die der Deutschen Bank, meist DWS-Fonds. Der DWS Top Portfolio Balance ist für unsere Fonds­bewertung zu jung. Sein Risiko ist für Anleger aufgrund der flexiblen Strategie schwer kalkulier­bar. Seine Wert­entwick­lung von -4,5 Prozent in den letzten zwölf Monaten ist nicht viel­versprechend. Eine Index­mischung aus 50 Prozent Welt­aktien und 50 Prozent Euro-Renten brachte im selben Zeitraum ein Plus von 0,5 Prozent.

Die bessere Lösung

Im DWS-Angebot entdeckten wir keinen Misch­fonds, der deutlich besser geeignet wäre. Wir empfehlen Kunden der Post­bank, statt- dessen jeweils eine Hälfte der Summe in den Aktienfonds DWS Top Dividende (DE 000 984 811 9, Fünf Kreise voll) und in den Rentenfonds Deutsche Invest Euro-Gov Bonds LC (LU 014 565 205 2, Vier Kreise voll, einer leer) zu investieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 133 Nutzer finden das hilfreich.