Besser anlegen

Post­bank

20
Inhalt

Häufigste Empfehlung der Berater: DWS Top Portfolio Balance (Isin LU 086 816 369 1)

Auflagedatum: 19.4.2013

Fonds­volumen: 175 Millionen Euro

Finanztest-Bewertung: Keine

Kosten pro Jahr: 1,36 Prozent

Strategie

Es handelt sich um einen Dachfonds, der eine flexible Strategie verfolgt. Bis zu 85 Prozent darf er in Aktien, Aktienfonds und Hoch­zins­anleihen anlegen, der Renten­anteil hat eine Unter­grenze von 15 Prozent.

Finanztest-Kommentar

Die Post­bank-Berater empfahlen, wie die der Deutschen Bank, meist DWS-Fonds. Der DWS Top Portfolio Balance ist für unsere Fonds­bewertung zu jung. Sein Risiko ist für Anleger aufgrund der flexiblen Strategie schwer kalkulier­bar. Seine Wert­entwick­lung von -4,5 Prozent in den letzten zwölf Monaten ist nicht viel­versprechend. Eine Index­mischung aus 50 Prozent Welt­aktien und 50 Prozent Euro-Renten brachte im selben Zeitraum ein Plus von 0,5 Prozent.

Die bessere Lösung

Im DWS-Angebot entdeckten wir keinen Misch­fonds, der deutlich besser geeignet wäre. Wir empfehlen Kunden der Post­bank, statt- dessen jeweils eine Hälfte der Summe in den Aktienfonds DWS Top Dividende (DE 000 984 811 9, Fünf Kreise voll) und in den Rentenfonds Deutsche Invest Euro-Gov Bonds LC (LU 014 565 205 2, Vier Kreise voll, einer leer) zu investieren.

20

Mehr zum Thema

  • Raisin Invest ETF Configurator Ein Helfer fürs ETF-Portfolio

    - Das Fintech Raisin bietet mit dem Raisin Invest ETF Configurator einen neuen ETF-Portfolio-Helfer an. Die Stiftung Warentest hat sich das Angebot angeschaut.

  • Nach­haltige Geld­anlage Wie gut beraten Banken?

    - Wir haben grüne Bank­beratung ausprobiert. Unser Fazit: Gute Ansätze, mittel­mäßige Fonds. Wirk­lich nach­haltig wird Ihr Depot mit den Top-Fonds aus unserem Fondsvergleich.

  • Ethisch-ökologische Investments Nach­haltig anlegen: Waffen und Atom­strom weiter tabu

    - Der Krieg in der Ukraine hat eine Debatte ausgelöst: Sind Waffen nach­haltig, wenn sie Frieden sichern? Hilft mehr Atom­strom? Wir fragen Anbieter nach­haltiger Fonds.

20 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Tesstie am 09.12.2016 um 10:21 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

drifter129 am 25.11.2016 um 16:41 Uhr
Absolutzahlen statt Vergleich

Hallo,
bei der Bewertung hätte ich mir statt Vergleichen wie "bleibt xy Punkt unter xyz" gewünscht
- Angaben von absoluten werten
- eine Gesamtübersicht der bewerteten Fond mit einer Grafik zu
- Kosten und
- Gewinn pro Jahr
Das würde den Gesamtüberblick wesentlich erleichtern.
Gruß
Gerhard M.

Profilbild Stiftung_Warentest am 29.08.2016 um 15:38 Uhr
weniger Kosten

Die Depotbank zu wechseln, ist sehr leicht. Doch Anleger müssen einige Feinheiten beachten. Unter dem folgenden Link finden Sie unsere Tipps zum Depotwechsel: www.test.de/depot
Auch wer selten Wert­papiere und Fonds handelt, kann mit dem Depot­wechsel sparen. Der Test zeigt, welche Direktbanken und Filialbanken eine kostenlose Verwahrung anbieten und welche Banken sich für eifrige Anleger eignen. OnVista ist im Test vertreten.
Wer kostengünstig ETF-Sparpläne kaufen will, schaut hier: www.test.de/Gebuehren-von-ETF-Sparplaenen-Kosten-sparen-Rendite-steigern-5015934-0
(maa)

speckmaus16.04 am 22.08.2016 um 19:08 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

speckmaus16.04 am 22.08.2016 um 18:27 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.