Besser Meldung

Verbraucher haben in Zukunft bessere Chancen, sich gegen teure R-Gespräche zur Wehr zu setzen. Laut einem Urteil des Bundesgerichtshofs haftet die beklagte Mutter nicht für Telefonkosten, die die minderjährige Tochter mit R-Gesprächen verursacht hat (Az. III ZR 152/05). Bei diesen Gesprächen muss der Angerufene bestätigen, dass er die Kosten für das Telefonat übernimmt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 235 Nutzer finden das hilfreich.