Beschwerden von Versicherten Meldung

Die Zahl der Beschwerden von Kunden über Versicherungsunternehmen bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat sich innerhalb eines Jahres um fast 13 Prozent erhöht. 2004 gab es insgesamt 22 306 Beschwerden und sonstige Eingaben, wie aus dem jüngsten Bafin-Jahresbericht hervorgeht. Den meisten Grund zur Klage gaben die ­Lebensversicherer: 8 119 Kunden beschwerten sich bei der Versicherungsaufsicht, rund 2 500 mehr als 2003. Und im Vergleich zum Jahr 2000 hat sich die Zahl der Beschwerden sogar um mehr als 3 500 erhöht (siehe Grafik). Hauptgrund für die ­Klagen: Unzufriedenheit mit der Ablaufleistung. Weniger Kunden als in den Vorjahren hatten ­dagegen Probleme mit ihrer Kfz-Versicherung.

Die Bafin prüft nach einer ­Beschwerde, ob sich ein Unternehmen rechtlich korrekt ge­genüber dem Kunden verhält. Ist dies nicht der Fall, kann sie einschreiten und dem Kunden zu seinem Recht verhelfen. Dies tat sie im vergangenen Jahr in knapp 28 Prozent der Fälle. Gut 72 Prozent der Beschwerden waren unbegründet.

Tipp: Versicherungskunden können sich unter folgender Adresse beschweren: Bafin, Graurheindorfer Straße 108, 53117 Bonn.

Antworten auf Fragen zum Beschwerdeverfahren gibt die Bafin unter der Nummer 02 28/41 08 77 77.

Dieser Artikel ist hilfreich. 435 Nutzer finden das hilfreich.