Bescheinigung Mietschuldenfreiheit

27.11.2015
Bescheinigung - Mietschuldenfreiheit
© Thinkstock

Wer eine neue Wohnung sucht, muss dem neuen Vermieter oft nicht nur Gehalts­bescheinigungen und eine Schufa-Selbst­auskunft vorlegen, sondern mitunter auch eine so genannte „Mietschuldenfrei­heits­beschenigung“ vom bisherigen Vermieter.

Wer das Dokument nicht vorlegen kann, ist aus dem Kreis der Bewerber für die neue Wohnung schon draußen. Mieter, die einen Wohnungs­wechsel planen und wissen, dass die Vorlage einer solche Bescheinigung auf ihrem Wohnungs­markt üblich ist, sollten sich recht­zeitig beim alten Vermieter um die Bescheinigung bemühen. Viele Vermieter und Haus­verwaltungen haben ihre eigenen Vordrucke für die Mietschuldenfrei­heits­bescheinigung. Benötigen Mieter eine Bescheinigung und hat der bisherige Vermieter kein Formular-Vordruck, dann finden Sie hier eine Blanko-Bescheinigung.

Download Infodokument downloaden

  • Mehr zum Thema

    Mietkaution und Bürg­schaft Höhe, Rück­zahlung, Alternativen

    - Wann müssen Mieter eine Mietkaution zahlen? Wo gibt es kostenfreie Kautions­konten? Was ist eine Mietkautions­bürg­schaft? test.de klärt Regeln und Kosten von...

    FAQ Mietrecht Antworten auf die häufigsten Fragen

    - Eigentlich ist es ganz einfach. Man mietet ein Haus oder eine Wohnung, zahlt jeden Monat pünkt­lich seine Miete und möchte sich zu Hause einfach nur wohl­fühlen. Leider...

    Mietkaution So locken Betrüger Miet­interes­sierte in die Falle

    - Das Wohnungs­angebot in Groß­städten ist knapp, die Nach­frage riesig. Betrüger nutzen das aus und machen Kasse – mit Wohnungen, die es gar nicht gibt. Hier lesen Sie,...