Bescheinigung Infodokument

Wer eine neue Wohnung sucht, muss dem neuen Vermieter oft nicht nur Gehalts­bescheinigungen und eine Schufa-Selbst­auskunft vorlegen, sondern mitunter auch eine so genannte „Mietschuldenfrei­heits­beschenigung“ vom bisherigen Vermieter.

Wer das Dokument nicht vorlegen kann, ist aus dem Kreis der Bewerber für die neue Wohnung schon draußen. Mieter, die einen Wohnungs­wechsel planen und wissen, dass die Vorlage einer solche Bescheinigung auf ihrem Wohnungs­markt üblich ist, sollten sich recht­zeitig beim alten Vermieter um die Bescheinigung bemühen. Viele Vermieter und Haus­verwaltungen haben ihre eigenen Vordrucke für die Mietschuldenfrei­heits­bescheinigung. Benötigen Mieter eine Bescheinigung und hat der bisherige Vermieter kein Formular-Vordruck, dann finden Sie hier eine Blanko-Bescheinigung.

Infodokument downloaden

Ausführliche Hilfe
PDF
Mietschuldenfreiheitsbescheinigung speichern
Download als PDF-Datei (0,1 MB)

Umfang: 1 Seiten

Klicken Sie auf den Link und speichern Sie die Datei auf Ihrer Festplatte.

Sie benötigen ein kostenloses Programm wie den Adobe Acrobat Reader.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2152 Nutzer finden das hilfreich.