Berufsverkehr Meldung

Im Durchschnitt braucht der Berufspendler täglich 27 Minuten für den Weg zur Arbeit, jeder Fünfte mehr als eine Dreiviertelstunde. Belastender als die Länge der Fahrzeit sind offenbar die Erfahrungen auf dem Weg zur Arbeit, denn viele Berufstätige kommen jeden Tag gestresst an. Der Anbieter von Arbeitsplatzlösungen, die Firma Regus, hat untersucht, was die häufigsten Gründe dafür sind. Autofahrer ärgern sich sehr häufig über schlechte oder gefährliche Fahrweisen und aggressive Autofahrer. Bus- und Bahnfahrer ärgern sich mit Abstand am meisten über Verspätungen und Betriebsstörungen, gefolgt von mangelnden Informationen durch die Verkehrsunternehmen. Die räumliche Enge sorgt zudem für Klagen über schlechte Luft und Hitze, laute Handygespräche sowie Körper- und Essengerüche. Glück hat der, der dank Gleitzeitregelung die Spitzenzeiten des Berufsverkehrs umfahren kann.

Dieser Artikel ist hilfreich. 537 Nutzer finden das hilfreich.