Berufsunfähigkeitsversicherung Meldung

Eine Angestellte, die am Computer arbeitet, aber wegen einer chronischen Gelenkentzündung die Tastatur nicht mehr bedienen kann, hat Anspruch auf ihre private Berufsunfähigkeitsrente. Dies gilt auch dann, wenn die reine Schreibarbeit am Computer weniger als 50 Prozent der Arbeitszeit ausmacht, entschied das Oberlandesgericht Hamm (Az. 20 U 70/05). Die Frau musste am Compter Zahlen und kurze Texte eingeben sowie immer wieder zwischen verschiedenen Berechnungsprogrammen und Dateien wechseln. Dabei habe es, so ein Sachverständiger, keine Phasen gegeben, in denen sie im Wesentlichen nur am Bildschirm hätte lesen und nur vereinzelt die Tastatur benutzen müssen. Wegen der starken Schmerzen beim Drücken auf die Tasten sei sie berufsunfähig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 183 Nutzer finden das hilfreich.