Arbeits­unfähigkeit und Invalidität

Dread-Disease-Versicherung

21.07.2020

Arbeits­unfähigkeit und Invalidität

  • Testergebnisse für 10 Funk­tions­invaliditäts­ver­sicherung 08/2020
  • Testergebnisse für 31 Grund­fähig­keits­ver­sicherungen 08/2020
Für 1,50 € freischalten
Inhalt
Arbeits­unfähigkeit und Invalidität - Wie Sie mit Versicherungen Ihr Einkommen absichern
© Getty Images / iStockphoto

Die Dread-Disease-Versicherung zahlt, wenn eine im Vertrag fest­gelegte schwere Krankheit diagnostiziert wurde.

Das Prinzip Dread-Disease-Versicherung

Versichert werden gravierende Krank­heits­fälle wie Herz­infarkt, Schlag­anfall, Multiple Sklerose, Quer­schnitts­lähmung, Krebs und andere schwere Erkrankungen, oft erst nach einer Warte­zeit von mehreren Monaten. Außerdem zahlt die Versicherung zum Teil bei Verlust von Fähig­keiten wie Sehen oder Hören, nach schweren Unfällen oder wenn ein Mensch die Fähig­keit zur selbst­ständigen Lebens­führung verliert.

Kosten und Leistungen der Dread-Disease-Versicherung

Policen für einen 25-jährigen Industrie­mechaniker gibt es bei einer Versicherungs­summe von 300 000 Euro ab etwa 1100 Euro jähr­lich. Im Leistungs­fall wird die vereinbarte Summe als Kapital­leistung ausgezahlt.

Dread-Disease-Versicherung interes­sant für ...

... Menschen, die weder Berufs­unfähigkeits- noch Erwerbs- oder Grund­fähig­keits­schutz bekommen und das Risiko einer schweren Krankheit wie Krebs absichern möchten. Wer etwa an Rücken­beschwerden leidet oder eine psychische Erkrankung hat, kann zumindest das Risiko für andere schwere Krankheiten absichern.

Was wichtig ist

Die Hürden, eine Leistung zu erhalten, sind sehr hoch, denn die Versicherung deckt nur vorab fest­gelegte Krankheiten ab. Erkrankt ein Versicherter an Herz­muskel­schwäche, dann erhält er keine Leistung, wenn in dem Vertrag nur Herz­infarkt und Herz­klappen­erkrankungen abge­deckt sind. Außerdem muss die Erkrankung in den meisten Fällen dauer­haft und nicht heil­bar sein. So zahlen Versicherer nach Schlag­anfällen nur, wenn neurologische Ausfallerscheinungen bleiben. Kommen in einer Familie Krankheiten häufig vor, sollte man darauf achten, dass sie vertraglich abge­sichert sind. Ein Hirn­schaden, den ein Säugling vermutlich erlitt, weil seine Mutter während des Stillens gegen die Schweinegrippe geimpft wurde, war nicht versichert. Der Schutz hätte nur für Folgen schwerer Kopf­verletzungen nach Einwirkung von außen (Schläge, Feuer, Säure) gegolten.

Jetzt freischalten

Test Arbeits­unfähigkeit und Invalidität

21.07.2020

Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 10 Seiten).

1,50 €

Wie wollen Sie bezahlen?

  • test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen

Preise inkl. MwSt.

Fragen zum Kauf beantworten wir in unserem Hilfe-Bereich.

Warum ist dieser Artikel kostenpflichtig?

Die Stiftung Warentest

  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.
21.07.2020
  • Mehr zum Thema

    Private Unfall­versicherungen im Vergleich 112 Tarife im Test

    - Unfälle verändern ein Leben oft von Grund auf. Eine private Unfall­versicherung kann die finanziellen Folgen abfedern. In unserem Test finden Sie 112 Tarife im Vergleich.

    Berufs­unfähigkeits­versicherung im Vergleich 35 von 71 Tarifen sind top

    - Zu krank für den Job? Der Staat hilft wenig, private Initiative ist gefragt. Eine Berufs­unfähigkeits­versicherung ist der beste Schutz. 71 Angebote im Test. 35 sind sehr...

    Check­liste Berufs­unfähigkeits­versicherung Den richtigen Vertrag finden

    - Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen. Doch nicht jeder bekommt ohne Weiteres einen guten Vertrag. Unsere Check­liste zeigt, worauf...