So haben wir getestet

Im Test

Wir stellen Versicherungen vor, die den Verlust der Arbeits­kraft in unterschiedlichem Umfang finanziell absichern:

  • Berufs­unfähigkeits­versicherung
  • Erwerbs­unfähigkeits­versicherung
  • Dread-Disease-Versicherung
  • Unfall­versicherung.

Für Grund­fähig­keits­versicherungen (GFV) und Funk­tions­invaliditäts­versicherungen (FIV) haben wir die Vertrags­bedingungen geprüft. Dargestellt sind die Tarife in ihrer Grund­ausstattung, weitere Bausteine sind oft zubuch­bar (Stichtag ist der 1. Juni 2020).

Grund­fähig­keits­versicherung (GFV)

Wir haben die Versicherer nach Angeboten zu Grund­fähig­keits­versicherungen für erwachsene Modell­kunden gefragt.

Die Mindest­dauer der Beein­trächtigung, ab der eine Leistung möglich ist, beträgt meist sechs oder zwölf Monate. Zur Einordnung der Tarife haben wir diese Leistungs­anlässe zugrunde gelegt:

Schutz bei Verlust einer der versicherten Fähig­keiten

Sensorische Fähig­keiten

ja= Sehen, Hören, Sprechen.

+ = zusätzlich auch Riechen, Schme­cken, Tasten .

Motorische Fähig­keiten

ja= Arme bewegen, Gehen, Hand gebrauchen, Heben und Tragen, Knien und Bücken, Sitzen, Stehen, Treppen­steigen.

+ = zusätzlich Finger­fertigkeit, Tastatur bedienen oder Schreiben.

eingeschränkt= weniger Schutz als ja.

+ = weniger Schutz als jaaber zusätzlich Finger­fertigkeit oder Tastatur bedienen oder Schreiben.

Intellektuelle, geistige Fähig­keiten

ja = eigen­ver­antwort­liches Handeln (Notwendig­keit gesetzlicher Betreuung), intellektuelle Leistungs­fähig­keit.

+ = zusätzlich Leistung auch bei Diagnose von schweren psychischen Erkrankungen wie schwerer Depression, Schizophrenie oder Psychose durch einen Fach­arzt.

eingeschränkt = nur eigen­ver­antwort­liches Handeln (Notwendig­keit gesetzlicher Betreuung).

nein = nicht versichert.

Mobilität

ja = Auto­fahren (gesund­heits­bedingter Verlust Führer­schein Klasse B).

+ = Auto­fahren und Nutzung ÖPNV.

eingeschränkt= nur Nutzung ÖPNV.

nein = nicht versichert.

Leistung bei Pflegebedürftig­keit

ja = häufig ab Pfle­gegrad 2.

nein = nicht versichert.

Jahres­beiträge

Wir nennen Jahres­beiträge für vier Modell­kunden, die nicht rauchen und folgenden Vorgaben entsprechen:

Controller (Alter 30 Jahre): Die vereinbarte Rente im Leistungs­fall beträgt 2 000 Euro monatlich.

Industrie­mechaniker (Alter 25 Jahre), Musiker (Alter 30 Jahre) und Fliesenleger (Alter 25 Jahre): Die vereinbarte Rente im Leistungs­fall beträgt jeweils 1 500 Euro im Monat. Die Verträge laufen bis zum 67. Lebens­jahr bei identischer Risiko- und Leistungs­dauer.

Wir haben als Über­schuss­system die Beitrags­verrechnung zugrunde gelegt. Dabei werden erwirt­schaftete Über­schüsse auf den Tarifbeitrag ange­rechnet. Da die Über­schüsse variieren, können sich auch die Zahlbeiträge ändern. Ohne erwirt­schaftete Über­schüsse müssten Kunden maximal den Tarifbeitrag zahlen.

Sons­tiges

Nach­versicherungs­garantie

ja= Nach­versicherung mindestens möglich bei Heirat, Geburt eines Kindes, Immobilien­erwerb, Einkommens­erhöhung, Selbst­ständig­keit oder zum Teil auch ohne Anlass.

+ = zusätzlich Verlängerungs­option bei Herauf­setzen der Regel­alters­grenze.

eingeschränkt = Nach­versicherung möglich bei einem Teil der genannten Anlässe.

Leistungs­dynamik möglich

ja = Leistungs­dynamik möglich

nein = Leistungs­dynamik nicht möglich.

Hilfe bei Zahlungs­schwierig­keiten

ja= Beitrags­stundung und Beitrags­befreiung möglich.

eingeschränkt= nur eins von beidem möglich.

Keine Melde­pflicht bei verbesserter Gesundheit:

ja= Versicherer verzichtet auf unver­zügliche Mitteilung bei Veränderung der gesundheitlichen Situation.

nein = Versicherer verlangt eine unver­zügliche Mitteilung bei Veränderung der gesundheitlichen Situation.

Ausgewählte Erweiterungen gegen Mehr­beitrag

Genannt werden zusätzlich buch­bare Versicherungs­bausteine der Anbieter.

Funk­tions­invaliditäts­versicherung (FIV)

Wir haben die Vertrags­bedingungen für Funk­tions­invaliditäts­versicherungen für Erwachsene untersucht. Warte­zeiten bis der Anspruch auf Leistung geltend gemacht werden kann, sind Bestand­teil der Produkte (meist 6 Monate, bei Multipler Sklerose 12 Monate).

Leistung bei dauer­haften Unfall­schäden oder Pflegebedürftig­keit oder ...

Verlust einer sensorischen Fähig­keit oder des Orientierungs­sinnes (Kategorie A)

Sensorische Fähig­keiten sind Sehen, Hören, Sprechen

Verlust von drei oder vier motorischen Fähig­keiten oder Mobilität (Kategorie B)

Motorische Fähig­keiten sind Arme bewegen, Gehen, Hand­funk­tion, Heben und Tragen, Knien und Bücken, Sitzen, Stehen, Treppen­steigen.

Mobilität meint hier die Fähig­keit zum Auto­fahren (Leistung bei gesund­heits­bedingtem Verlust des Führer­scheins Klasse B).

... bei Eintritt schwerer Krankheiten

Bei schweren Krankheiten wie zum Beispiel Krebs, Herz­infarkt, Schlag­anfall, gutartiger Hirntumor, Hirnhaut­entzündung, Herz-OP, schweren Verbrennungen.

ja= schwere Krankheiten inklusive Krebs ist versichert.

eingeschränkt= nur Krebs ist versichert oder nur geringe Kapital­leistung.

... bei irre­versiblen Organschäden (Organrente)

Bei irre­versiblen Organschäden an Gehirn, Rückenmark, Herz, Lunge, Nieren, Leber.

ja = Organrente ist versichert.

Jahres­beiträge

Wir nennen Jahres­beiträge für dieselben Modell­kunden wie bei der GFV. Alters­abhängige Beiträge können mit zunehmendem Alter deutlich steigen. Auch bei den alters­unabhängigen Beiträgen kann es abhängig vom Schadens­verlauf zu höheren Beiträgen kommen.

Sons­tiges

Nach­versicherungs­garantie, Leistungs­dynamik, Verzicht zur Meldung bei verbesserter Gesundheit (siehe Erklärungen zur Grund­fähig­keits­versicherung oben).

Güns­tige Kündigungs­regelung

ja= Versicherer verzichtet auf sein ordentliches Kündigungs­recht.

eingeschränkt = Versicherer verzichtet auf sein ordentliches Kündigungs­recht, behält sich aber das Recht vor, den gesamten Bestand oder zumindest bestimmte Teil­bestände zu kündigen.

Jetzt freischalten

TestArbeits­unfähigkeit und Invalidität21.07.2020
3,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 10 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur knapp 5 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 50 Nutzer finden das hilfreich.