Berufsunfähigkeit Echo auf Finanztest

1

Die Huk-Coburg hat den Artikel über Dienstunfähigkeitsklauseln in Finanztest 10/11 („Beamtenklausel in der Berufsunfähigkeitsversicherung“) zum Anlass genommen, ihren Berufsunfähigkeitsschutz in neuen Verträgen zu verbessern. Damit Beamte eine Rente bekommen, reicht es aus, wenn sie als dienstunfähig gelten.

1

Mehr zum Thema

  • Berufs­unfähigkeits­versicherung im Vergleich Berufs­unfähigkeits­schutz ist wichtig

    - Berufs­unfähigkeit kann jede und jeden treffen, aus psychischen oder körperlichen Gründen. Eine Berufs­unfähigkeits­versicherung zahlt in solchen Fällen eine Rente.

  • Arbeits­unfähigkeit und Invalidität Wie Sie mit Versicherungen Ihr Einkommen absichern

    - Wer auf sein Arbeits­einkommen angewiesen ist, sollte eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Doch nicht jeder bekommt bezahl­baren Schutz. Die Stiftung...

  • Kranken­tagegeld und Berufs­unfähigkeit Welche Versicherung zahlt wann?

    - Eine private Krankentagegeldversicherung ersetzt Verdienst­ausfall bei langer Krankheit. Die Verträge enden in der Regel mit Eintritt einer Berufs­unfähigkeit. Wann das...

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

el_pedro am 19.10.2011 um 17:24 Uhr
Unseriöse Beurteilung

Hallo liebes Finanztest-Team,
bei diesem Artikel wäre es definitiv sinnvoller gewesen die Dienstunfähigkeitsklauseln an sich zu bewerten und nicht das Ranking von der Berufsunfähigkeit 1:1 zu übernehmen.
Denn damit schneiden Versicherer mit schlechteren Dienstunfähigkeitsklauseln besser ab, als diejenigen mit den sinnvollen Klauseln.
Dies sollte in Zukunft überdacht werden.
Viele Grüße