Ein Versicherer darf die Leistung an einen Berufs­unfähigen nicht einstellen, bloß weil er als wissenschaftlicher Assistent an der Universität befristet arbeitet. Der neue Job entspricht in Gehalt und Wert­schät­zung nicht seinem vorherigen Status als Berufs­soldat mit Auslands­einsätzen und ist nicht auf eine Festan­stellung ausgerichtet (Ober­landes­gericht Hamm, Az. 20 U 187/15).

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.