Berg­rettung

Unser Rat

19.04.2016
Inhalt

Schutz. Sind Sie häufig in den Bergen unterwegs? Die Grafik zeigt, welche Versicherung im Notfall einspringt und eine Bergung, Rettung oder medizi­nische Behand­lung im In- oder Ausland über­nimmt. Achtung: Nicht jede Reisekranken­versicherung zahlt Bergungs­kosten. Sehen Sie im bestehenden Vertrag nach oder achten Sie beim Abschluss darauf (Tabelle Schutz in den Bergen: Auslandsreise-Krankenversicherung).

Verein. Als regel­mäßiger Wanderer oder Skifahrer kann sich für Sie eine Mitgliedschaft im Deutschen Alpen­ver­ein (Alpenverein.de) lohnen. Welt­weit sind Such-, Bergungs- und Rettungs­kosten bis 25 000 Euro und unfall­bedingte Heil­kosten abge­deckt.

Kranken­versicherung. Sind Sie privat versichert, prüfen Sie in Ihrem Vertrag, welche Leistungen er enthält. Die Policen unterscheiden sich.

19.04.2016
  • Mehr zum Thema

    Auslands­kranken­versicherung Sehr gute und preis­werte Tarife für Urlaubs­reisen

    - Stiftung Warentest zeigt Auslandskrankenversicherungen im Vergleich: Der Reise­schutz ist günstig. Sehr gute Tarife gibt es bereits ab knapp 8 Euro jähr­lich pro Person.

    Versicherungs­schutz für junge Voll­jährige Darauf müssen junge Leute in Sachen Versicherung achten

    - Endlich 18 – endlich unabhängig. Gilt das das auch in Versicherungs­angelegenheiten? Hier lesen Sie, wann Familien­tarife noch reichen und wann nicht mehr.

    Hamburger Modell Nach der Krankheit zurück in den Job

    - Wenn Mitarbeiter nach längerer Krankheit oder einem schweren Unfall wieder ins Arbeits­leben zurück­kehren, können Sie das stufen­weise tun – nach dem sogenannten...