Berg­rettung Test

Wer im unweg­samen Gebiet unterwegs ist, kann sich im Notfall auf die Hilfe der Berg­retter verlassen. Doch ein Einsatz kostet schnell mehrere Tausend Euro. Allein für den Hubschrauber sind pro Flugminute zwischen 40 und 60 Euro fällig. Wer diese Kosten über­nimmt, ist nicht immer klar. Finanztest hat geprüft, welche Versicherungen im Notfall einspringen – und erklärt, warum Bergen und Retten nicht dasselbe ist.

Kompletten Artikel freischalten

TestBerg­rettungFinanztest 05/2016
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten).

Das bietet der Finanztest-Artikel

  • Wer im Notfall zahlt. Anhand einer anschaulichen Grafik erklären wir, welche Versicherung bei Bergung, Rettung und medizi­nischer Behand­lung aufkommt – je nachdem, ob der Vorfall im In- oder Ausland statt­gefunden hat
  • Das Klein­gedruckte. Unsere Experten erklären, von welchen Klauseln es abhängt, ob Ihre Versicherung zahlt.
  • Empfehlens­werte Policen. Zwei Finanztest-Tabellen zeigen, welche Unfall­versicherungen und Auslands­reisekranken­versicherungen guten Schutz bieten.

Jetzt freischalten

TestBerg­rettungFinanztest 05/2016
0,75 €
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 9 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 14 Nutzer finden das hilfreich.