Bereitstellungszinsen Special

Moderne Reihenhäuser im Berliner Stadtteil Rummelsburger Bucht.

Banken kassieren in der Bau­phase oft doppelt: Für bereits ausgezahlte Kredite den verein­barten Zins des Bau­kredits und für den noch ausstehenden Kredit­betrag zusätzlich Bereit­stellungs­zinsen. Mit dem richtigen Kredit­vertrag können Bau­herren während der Bau­zeit jedoch kräftig Zinsen sparen.

Kreditzinsen schon vor dem Einzug

Kreditzinsen sind beim Hausbau lange vor dem Einzug ins Eigenheim fällig. Schon während der Bauzeit stellen Baufirmen Rechnungen oder der Bauträger will Abschlagszahlungen. Die Makler- und Bauträgerverordnung sieht zum Beispiel bis zu sieben Teilzahlungen vor. Kreditkunden rufen ihr Darlehen von der Bank daher nicht sofort und auf einen Schlag, sondern in Etappen je nach Baufortschritt ab.

Doppelte Zinsberechnung

Bis zur Fertigstellung müssen sie oft doppelt zahlen: Für den bereits ausgezahlten Kreditbetrag verlangt die Bank die normalen Vertragszinsen. Zusätzlich kassiert sie Bereitstellungszinsen auf den Kreditanteil, den der Kunde noch nicht abgerufen hat. Die meisten Banken berechnen für die Bereitstellung 0,25 Prozent Zinsen pro Monat. Bei einer ausstehenden Kreditsumme von 100 000 Euro sind das 250 Euro im Monat. Das ist viel Geld für einen Kredit, den der Kunde noch gar nicht bekommen hat.

Im angegebenen Effektivzins nicht enthalten

Je nach Bank wird die Bauzeit aber unterschiedlich teuer. Einige Banken räumen dem Kunden eine Karenzzeit von sechs oder sogar zwölf Monaten ein, in der noch keine Bereitstellungszinsen anfallen. Die meisten Banken verlangen die Bereitstellungszinsen aber schon ab dem dritten oder vierten Monat nach der Darlehenszusage. Bei einer längeren Bauzeit kommen dann schnell einige tausend Euro zusammen. Diese Zusatzkosten verteuern den Kredit, sind aber im Banken-Effektivzins nicht enthalten.

Tipp: Um Kredite richtig zu vergleichen, sollten Sie die Bereitstellungszinsen in den Effektivzins einrechnen. Lassen Sie sich von den Banken die voraussichtlich anfallende Summe ausrechnen. Mithilfe der Tabelle Teure Bereitstellungszinsen können Sie dann für eine beliebige Kreditsumme ermitteln, wie diese Extrazinsen den Effektivzins des Darlehens erhöhen.

Flexible Kreditsumme vereinbaren

Die Baukosten für ein neues Haus lassen sich oft nicht exakt kalkulieren. Das führt zu einem Dilemma: Ist die Kreditsumme zu knapp bemessen, müssen die Kunden einen Zusatzkredit aufnehmen. Den lassen sich viele Banken fürstlich bezahlen. Vereinbaren Bauherren dagegen eine großzügige Kreditsumme, müssen sie eine happige Entschädigung an die Bank zahlen, wenn sie einen Teil des Kredits doch nicht brauchen.

Tipp: Viele Banken sind bereit, wenigstens für einen Teilbetrag auf eine Nichtabnahmeentschädigung zu verzichten. Je nach Bank gilt das für einen Betrag bis zu 5 oder 10 Prozent des Kredits oder bis zu einer festen Summe von beispielsweise 20 000 Euro. In diesem Fall sollten Sie eine Kreditsumme vereinbaren, die Spielraum für unvorhergesehene Kosten lässt. Achten Sie aber auf eine klare Vereinbarung im Kreditvertrag. Mündliche Zusagen reichen nicht aus.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1182 Nutzer finden das hilfreich.