Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat gegen zehn Kreditinstitute Verfahren wegen fehlerhafter Beratungsprotokolle eingeleitet. Zwei Geldhäuser sollen ein Bußgeld von 18 000 Euro und 26 000 Euro zahlen, beide haben Einspruch eingelegt. Gegen acht weitere Institute sind Bußgeldverfahren angelaufen. Die Namen der Institute nennt die Bafin nicht. „Zu den laufenden Verfahren äußern wir uns nicht“, sagte eine Bafin-Sprecherin.

Dieser Artikel ist hilfreich. 61 Nutzer finden das hilfreich.