Fragen und Antworten

Beratung in Baumärkten Test

Was wir so alles zu hören bekamen

Spülbecken

Bevor wir ein Spülbecken für die Küche kaufen, möchten wir Infos über verschiedene Materialien.

Max Bahr: Der Experte informiert, dass es Edelstahl und Kunststoff gibt. Beides sei gleich robust und pflegeleicht, was nicht stimmt. „Sie brauchen bloß mit den üblichen Pflegemitteln drübergehen.“

Praktiker: Einen größeren Pflegebedarf bei Edelstahl sieht der Verkäufer nicht. Von neuen Materialien rät er ab, weil sie nicht hygienisch genug seien. In den Poren auf der Oberfläche könnten sich Bakterien absetzen.

Elektroherd

Der Herd in der Küche muss nach einem Umbau versetzt werden. Wie können wir die Stromzuleitung verlängern?

Globus: Der Verkäufer bietet ohne Umstände Kabel und Lüsterklemmen an. Er weist nicht darauf hin, dass es sich um Starkstromleitungen handelt, an denen wir, weil wir keine Elektriker sind, keine Veränderungen vornehmen dürfen.

Bauhaus: Verlängern geht nicht, sagt der Berater. Aber wir könnten das Kabel abklemmen und durch ein anderes ersetzen. Wenn aus der Wand nur ein 4-poliges Kabel kommt und das Gerätekabel aber 5-polig sei, müssten wir zwei Adern zusammenklemmen.

Fertigparkett

In mehreren Räumen möchten wir Parkettboden selbst verlegen. Welche Art von möglichst massivem Fertigparkett ist zu empfehlen und wie müssen wir am besten vorgehen?

Praktiker: Die Frage nach massivem Parkett beantwortet der Verkäufer knapp. „Darüber brauchen wir nicht mehr zu reden, das haben wir nicht mehr.“ Die Arbeitsschritte erklärt er nur auf Nachfragen.

Bauhaus: Der Fachmann versucht uns eine Variante von Schichtparkett zu verkaufen, das mit massivem Fertigparkett nicht vergleichbar ist. Auf Nachfrage erklärt er das Parkett für massiv. „Ein paar Jahre hält das schon, es kommt auf die Belastung an.“

Wandanstrich

Wir wollen „ziemlich frisch“ verputzte Innenwände streichen, ohne sie zu tapezieren. Müssen wir den Putz vorbehandeln? Wir erwarteten vom Berater Rückfragen nach der Art des Putzes und nach der Dauer der Trockenzeit.

Toom: Der Verkäufer empfiehlt eine Tiefengrundierung, die aber nur bei sandiger Oberfläche sinnvoll ist. Seine Idee: Wir könnten die Wand mit Wasser besprühen, um zu sehen, wie schnell sie das aufsauge. Falls schnell, sei sie trocken.

Hagebau: Ein Vorstreichen sei nach der Grundierung nicht notwendig. Mitarbeiter rät zu einem Test, ob die Wände trocken genug seien: Mit der flachen Hand prüfen, ob die Wand kalt sei; habe sie Raumtemperatur, sei sie trocken.

Akku-Bohrschrauber

Für umfangreiche Arbeiten in der Wohnung suchen wir einen Akku-Bohrschrauber. Welche Unterschiede in der Leistungsfähigkeit gibt es?

Marktkauf: Bei Fragen nach konkreten Geräteangaben muss der Verkäufer passen. Einen zusätzlichen Akku empfiehlt er uns wegen des hohen Preises nicht.

Globus: Mit der Einheit Amperestunden kann der Baumarkt-Mitarbeiter nichts anfangen. Er hält die Voltangabe für ausschlaggebend und wichtiger.

Bauhaus: Mit den Angaben von Volt und Amperestunden auf dem Gerät hat der Berater seine Probleme. „Davon habe ich keine Ahnung. Weiß ich nicht.“

Dieser Artikel ist hilfreich. 1266 Nutzer finden das hilfreich.