Beratung beim Fettabsaugen

Einige Erfahrungen der Tester: „Wie ein Stück Fleisch”

1
Inhalt

Professor Dr. Spilker, Köln: Wenig einfühlsam stellte er bei der Untersuchung einer Testerin fest: „Sie als Bindegewebsschwächling, da kommt ja eh noch mehr – Oberschenkelstraffung zum Beispiel.“ Und: „Die Beine sehen ja eh aus, als ob sie nicht zu Ihnen gehören würden.“

Dr. Witzel, Berlin: Gefragt nach dem Todesfallrisiko meinte er: „Sie müssen es nicht machen. Sie können ja auch bis an Ihr Lebensende mit Höckernase rumlaufen!“

Dr. Ryssel, Mannheim: Der beratende Arzt war offenbar noch neu in dieser Praxis. Er fragte eine hereinkommende Kollegin: „Nach welcher Methode operieren wir hier eigentlich?“

Dr. Kümpel, München: Die Tester sollten den Aufklärungsbogen unterschreiben, durften aber – auch auf ausdrücklichen Wunsch – keine Kopien davon mitnehmen. Nach Auskunft der Sprechstundenhilfe verunsichern diese Informationen die Patienten nur – ähnlich wie die Beipackzettel von Medikamenten.

Dr. Levy, Garmisch-Partenkirchen: Er nutzte die Beratung, ohne den Tester zu fragen, als Lehrdemonstration: Er erklärte hinzukommenden Kollegen, die nicht einmal vorgestellt wurden, ausführlich die OP-Möglichkeiten – ohne den Klienten in das Gespräch einzubeziehen. Der fühlte sich bei dieser Behandlung mit heruntergelassener Hose „wie ein Stück Fleisch“. Für weitere Fragen zum geplanten Eingriff hatte Dr. Levy dann keine Zeit mehr.

Dr. Hornung, Fürth: Empfiehlt, mit dem Eingriff nicht zu lange zu warten: „Das wird in den Wechseljahren noch viel schlimmer, und dann ist die Haut ganz schlaff.“

1

Mehr zum Thema

  • Schlank­heits­mittel im Test Ganz einfach dünner werden – geht das?

    - Schlank­heits­mittel verheißen leichtes Abspe­cken. Zu Recht? Die Stiftung Warentest bewertet häufig verkaufte rezept­freie und rezept­pflichtige Präparate zum Abnehmen.

  • Adipositas Die Psyche stärken gegen das Überge­wicht

    - Starkes Überge­wicht kann seelische Ursachen haben – und wiederum selbst die Psyche stark belasten. Warum und wie eine Psycho­therapie beim Abnehmen helfen kann.

  • Kranken­haus­auf­enthalt Was nach der Entlassung aus der Klinik wichtig ist

    - Kliniken und Reha-Einrichtungen müssen sich von Gesetzes wegen um die Anschluss­behand­lungen ihrer Patienten kümmern. Das tun längst nicht alle. Die...

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

MarianaJose1987 am 20.05.2016 um 16:04 Uhr
Eingriff an einem gesunden Körper

Ich hatte eigentlich vor eine solche Operation durchführen zulassen. Doch nach einem aufklärenden Gespräch mit einem <p><a href="http://brustvergroesserung-kosten.info/">Schönheitschirurgen </a></p> wurden mir die Risiken dieses Eingriffes erklärt. Nun habe ich mich dagegen entschieden. Ich gehe lieber den langen harten Weg mit Ernährung und Sport und riskiere dafür meine Gesundheit nicht.