Benzin ist in der Regel zwischen 18 und 20 Uhr am güns­tigsten, teilt die Markt­trans­parenz­stelle für Kraft­stoffe beim Bundes­kartell­amt mit. Preis­erhöhungen gebe es meist zwischen 20 Uhr und Mitter­nacht. Wer zum besten Zeit­punkt zur güns­tigsten Tank­stelle fahre, spare im Schnitt 15 bis 20 Cent pro Liter. Über welche Websites und Apps Verbraucher die Daten nutzen können, steht auf der Website des Bundeskartellamts.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.