Beleihungs­wert Bausparkassen können höhere Kredite vergeben

0

Bausparkassen dürfen in Zukunft höhere Kredite für selbst­genutzte Wohn­immobilien vergeben – nämlich bis zu 100 Prozent des Beleihungs­wertes. Dieser entspricht in der Regel maximal 90 Prozent des Kauf­preises. Bisher durften Bausparkassen ihre Kredite nur bis zu 80 Prozent des Beleihungs­wertes vergeben (zirka 70 Prozent des Kauf­preises). Die höhere Beleihungs­grenze beruht auf einer Änderung des Bausparkassenge­setzes, die am 28. Dezember 2015 in Kraft trat.

0

Mehr zum Thema

  • Bauspar­rechner Der beste Tarif für Sie

    - Der Bauspar­rechner der Stiftung Warentest vergleicht für Sie die aktuellen Tarife aller deutschen Bausparkassen. So können Sie mehrere tausend Euro Zinsen sparen.

  • Kredit­bearbeitungs­gebühren Rück­zahlungen auch für Freiberufler und Firmen

    - So urteilte der Bundes­gerichts­hof bereits vor Jahren: Kredit­bearbeitungs­gebühren sind rechts­widrig. Immer noch gibt‘s Streit. Zuletzt verdächtig: HSH-Firmen­kredite.

  • Voll­tilgerdarlehen und Bauspar-Kombikredite Riesige Zins­unterschiede für zins­sichere Kredite

    - Voll­tilgerdarlehen bieten feste Zinsen und konstante Raten über die gesamte Finanzierungs­lauf­zeit. Wer Angebote vergleicht, vermeidet hohe Zinsen und spart Tausende Euro.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.