Beleidigung im Straßenverkehr

Von „Arschloch“ bis Zunge

Zurück zum Artikel

Nicht jede Beschimpfung wiegt gleich schwer. Die Tabelle zeigt an Beispielen, wie Juristen Entgleisungen tendenziell einstufen. Das hat Einfluss auf die Strafe. Doch auch der Ton macht die Musik und kann aus einer leichten eine schwere Beleidigung machen.

Inhalt

Schwere Beschimpfungen

Arschloch

Schlampe

Blödes Schwein

Mist­stück

Alte Hure

Leichte Entgleisungen

Idiot

Dumme Kuh

Bei Dir piepts wohl

Beleidigende Gesten (von schwer bis leicht)

„Stinkefinger“ zeigen

Vogel zeigen

Scheibenwischer-Geste

Zunge raus­stre­cken

0

Mehr zum Thema

  • Abschleppen auf Privatpark­plätzen Der Halter muss zahlen

    - Grundstücks­besitzer dürfen falsch auf ihren Grund­stücken abge­stellte Autos abschleppen lassen. Der Halter muss zahlen. Es ist seine Sache, den Fahrer zur Kasse zu bitten.

  • Blitzer-App Ist die Warnung vor Radarfallen legal?

    - Für Auto­fahrer ist die Nutzung einer Blitzer-App illegal. Bei einem Verstoß droht dem Fahrer mindestens ein Bußgeld in Höhe von 75 Euro und ein Punkt in Flens­burg.

  • Alte Führer­scheine Wann sie ungültig werden und welche Fristen gelten

    - Rund 43 Millionen Deutsche müssen in den kommenden Jahren ihren alten Führer­schein umtauschen. Im Januar 2022 werden die ersten Dokumente ungültig. Wir haben die Details.