Beitrags­schulden Versicherte schulden Kassen fast 7 Milliarden

17.10.2017

Die Beitrags­schulden von Selbst­zahlern in der gesetzlichen Kranken­versicherung, darunter viele Selbst­ständige, steigen weiter: Derzeit sind es knapp 7 Milliarden Euro.

Tipp: Melden Sie sich bei der Kasse, wenn Sie die Beiträge nicht mehr zahlen können. Sobald Sie Ratenzahlung oder Stundung vereinbart haben, ist Ihr Versicherungs­schutz wieder komplett. Sonst erhalten Sie nur Vorsorgeunter­suchungen oder Behand­lung bei akuten Leiden. Das gilt nicht für Mitversicherte wie Kinder. Mehr zum Thema Selbst­zahler in unserer Meldung So vermeiden Solo-Selbstständige hohe Beiträge.

17.10.2017
  • Mehr zum Thema

    Hamburger Modell Nach der Krankheit zurück in den Job

    - Wenn Mitarbeiter nach längerer Krankheit oder einem schweren Unfall wieder ins Arbeits­leben zurück­kehren, können Sie das stufen­weise tun – nach dem sogenannten...

    Zahn­zusatz­versicherung im Test 91 von 244 Tarifen sind sehr gut

    - Kronen, Inlays, Implantate – welche Zusatz­versicherung zahlt am meisten? Sehr gute Zahn­zusatz­versicherungen über­nehmen den Eigen­anteil auch bei teurem Zahn­ersatz...

    Private Kranken­versicherung Stan­dard­tarif wählen und Beitrag senken

    - Alle privaten Kranken­versicherer müssen für ihre lang­jährigen Kunden den Stan­dard­tarif anbieten. Ein Wechsel kann den Beitrag erheblich senken. Hier lesen Sie die...