Seit dem 1. Juli müssen Bank­berater Anlegern vor dem Kauf eines Fonds ein zweiseitiges leicht verständliches Informations­blatt in die Hand drücken. Das Blatt klärt über alle wichtigen Fakten wie Anlageziel, Risiken und Kosten der Anlage auf. Leider hat es auch Schwächen, die Anleger in die Irre führen könnten. Finanztest zeigt, wo Anleger auf der Hut sein müssen.

In einem weiteren Test wurden Kurzinformationen für Vermögensanlagen untersucht: Diese richten sich an Anleger, die in geschlossene Fonds investieren (Beteiligungen an Wind­rädern, Bürotürmen, etc.).

Dieser Artikel ist hilfreich. 290 Nutzer finden das hilfreich.