Beipackzettel Meldung

Beipackzettel stehen seit jeher in der Kritik: Nicht verständlich, zu kleine Schrift, zu viele Fachbegriffe. Seit zwei Jahren wird im Arzneimittel-Zulassungsverfahren eine Bewertung der Packungsbeilage gefordert. Sie soll zeigen, ob sie übersichtlich und verständlich ist. 20 Personen testen deshalb den Text. Ihnen werden Fragen gestellt. Sie sollen die Antworten im Beipackzettel finden, Inhalte verstehen, umsetzen und beschreiben können. Erstellt wurden bisher 1 500 Berichte. Meist werden Beipackzettel nach den Patienteninterviews überarbeitet: Kurze Sätze, keine Passivkonstruktionen, keine Fachbegriffe. Das wird aber meist erst im Zuge von Neuzulassungen spürbar. Im neuen Handbuch Medikamente der Stiftung Warentest wird dem bereits vorgegriffen: Kompakte, verständliche Infos über alles, was wichtig ist – (Warn-)Hinweise wie „Keine Maßnahmen erforderlich“, „Muss beobachtet werden“ oder „Unbedingt beachten“ zeigen an, wie Neben- und Wechselwirkungen einzuordnen sind, was zu tun ist.

Dieser Artikel ist hilfreich. 112 Nutzer finden das hilfreich.