Beim Einkauf ausgerutscht Meldung

Im Supermarkt. Wenn notwendig alle Viertel­stunde putzen.

Händler müssen den Boden in ihrem Laden sauber halten, damit niemand stürzt. Da gilt ein strenger Maßstab, betonte das Land­gericht Ellwangen: In einem Textilgeschäft reicht ein Putzgang pro Tag, wenn jemand anschließend alle zwei Stunden kontrolliert und bei Bedarf nach­reinigt. Es verwehrte einer Frau Schmerzens­geld, die in einem Textilgeschäft gestürzt war und sich das Sprunggelenk gebrochen hatte. Laut Putz­plan lagen die Zeit­abstände bei einer Stunde und 40 Minuten. Dass die Reinigungs­kraft dies als Zeugin glaubhaft bestätigte, reichte als Nach­weis (Az. 2 O 24/15). In einem Supermarkt mit Selbst­bedienung gelten andere Intervalle: Besonders in der Obst- und Gemüse­abteilung muss damit gerechnet werden, dass den Kunden Ware zu Boden fällt. Da können alle 15 bis 20 Minuten Kontrollen erforderlich sein. In einer Drogerie kann ein halb­stündlicher Turnus reichen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.