Eine 58-jährige Dame, die auf einer regennassen Messing­platte in der Fußgängerzone ausgerutscht ist und sich dabei den Waden­beinknochen gebrochen hat, bekommt Schmerzens­geld von der Stadt Kiel. Die Stadt hatte ihre Verkehrs­sicherungs­pflicht verletzt (Ober­landes­gericht Schleswig-Holstein, Az. 11 U 167/13).

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.