Antibiotika: Stoffgruppen und Eigenschaften

Antibiotika-
gruppe

Verordnungs-
stärkste Arznei-
mittel 2004

Wirkspek-
trum

Wirkungsart

Hauptindi-
kation

Tetrazykline

1. Doxycyclin-ratiopharm

2. Doxam

3. Doxycyclin STADA

Breitspektrum

(inklusive so genannter
atypischer Pneumonieerreger;
Lungenentzündung)

Bakteriostatisch

Atypische Lungenentzündung, Akne, Erythema migrans nach Zeckenbiss, Harnröhrenentzündung, akute Verschlechterungen einer chronischen Bronchitis, Aktinomykose 1

Basispenicilline

Phenoxypenicilline

1. Amoxicillin-ratiopharm

2. Amoxihexal

3. Penicillin V-ratiopharm

Schmalspektrum (Streptokokken inkl. Pneumokokken
und Meningokokken)

Bakterizid

Entzündung der Gaumenmandeln
(Angina tonsillaris), Scharlach

Aminopenicilline

Erweitertes Spektrum (Haemophilus)

Bakterizid

Ambulant erworbene Lungenentzündung,

Mittelohrentzündung

Folsäureanta-
gonisten

1. Cotrim-ratiopharm

2. Kepinol

3. cotrim forte von ct

Erweitertes Spektrum

Bakteriostatisch

Harnwegsinfektion

Nitroimidazole

1. Arilin vaginal

2. Clont oral

3. Metronidazol-ratiopharm

Schmalspektrum
(Anaerobier, Protozoen)

Bakteriostatisch/
bakterizid

Vaginale Infektion mit Gardnerella,
Darminfektion mit Clostridium difficile

Erythromycin und andere
ältere Makrolide 2

1. Eryhexal

2. Erythromycin-ratiopharm

3. Infectomycin

Erweitertes Spektrum
(inklusive so genannter atypischer
Pneumonieerreger)

Bakteriostatisch

Bei Penicillinallergie, bei Gegenanzeigen für Tetrazykline, Campylobacter-Enteritis 3

RESERVE-
ANTIBIOTIKA

Staphylokokkenpenicilline/Oralcephalosporine

Flucloxacillin, Oxacillin

1. Cefuroxim-ratiopharm oral

2. CEC

3. Cefuhexal

Schmalspektrum (Staphylokokken)

Bakterizid

Wundinfektionen durch Staphylokokken

Aminopenicillin / Betalak-
tamase-Inhibitor-Kom-
binationen

Breitspektrum (inklusive Anaerobier, teilweise Enterobacteriaceae)

Bakterizid

Mischinfektionen (HNO-Bereich, Lunge, Bauchraum)

Orale Cephalosporine

Erweitertes Spektrum

Bakterizid

Bei Penicillinallergie

Makrolide/Azalide/Ketolide

Neuere Makrolide

1. Klacid

2. Zithromax

3. Roxithromycin-ratiopharm

Erweitertes Spektrum (inkl. sog.
atypischer Pneumonieerreger)

Bakteriostatisch

Helicobacter-pylori-Infektionen

Ketolide

Erweitertes Spektrum (inkl. sog.
atypischer Pneumonieerreger)

Bakteriostatisch

Bei Penicillinallergie

Lincosamide/
Streptogramine/
Fusidinsäure

1. Clinda-saar

2. ClindaHEXAL

3. Clindamycin-ratiopharm

Schmalspektrum bis erweitertes Spektrum

Bakteriostatisch/
bakterizid

Infektionen durch resistente Harnwegs-
infektionen grampositive Bakterien

Chinolone

1. Avalox

2. Tavanic

3. Ciprohexal

Erweitertes bis breites Spektrum (teilweise inklusive so genannter atypischer Pneumonieerreger)

Bakterizid

Harnwegsinfektion

    Begriffe:
    Bakterizid = Bakterien abtötend, zum Beispiel bei geschwächter Immunabwehr einzusetzen.
    Bakteriostatische Wirkung = Eingriff in den Bakterienstoffwechsel.
    Breitspektrum = Wirkung gegen verschiedene Erreger.

    • 1 Aktinomykose: Bakteriell bedingte Infektion; einer Pilzinfektion ähnlich.
    • 2 Zurückhaltender Gebrauch empfohlen, Risiko der Resistenzausdehnung.
    • 3 Enteritis: Darmentzündung.