Beerensträucher Jetzt in die Erde

0

Der März ist der optimale Monat, um Himbeer- und andere Beerensträucher in die Erde zu bringen. So haben die Pflanzen die Chance, schnell zu wurzeln und die gesamte Vegetations­periode zum Wachsen zu nutzen. Unkompliziert lässt sich Containerware einsetzen. Das sind Pflanzen, die im Topf bereits einen Wurzelballen gebildet haben. Reichliche Gaben von Mineraldünger oder Stall­mist können eher schaden, dadurch leiden die Wurzeln. Besser: ein ausreichend großes Pflanzloch graben, den Aushub mit etwas Lang­zeitdünger wie Horn­spänen und reifem Kompost mischen und den Ballen in dieses Substrat einbetten.

Tipp: Nutzen Sie die große Auswahl an guten Pflanzen­versendern (Wer die kräftigsten Blumen und Sträucher liefert, test 4/2015). So bieten etwa Schlüter, Baumschule Horst­mann oder Pflanzmich jeweils mehr als 20 Himbeersorten an. Der Versand ist während der kühlen Jahres­zeit besonders pflanzenschonend, da die Gewächse jetzt kaum austrocknen.

0

Mehr zum Thema

  • Rasenmäher im Test Akku siegt, Kabel spart

    - Im Rasenmäher-Test der Stiftung Warentest: Akku-Rasenmäher und Rasenmäher mit Kabel. Im jüngsten Test­durch­gang schneiden sieben Rasenmäher gut ab. Zwei Mäher fallen...

  • Garten­gestaltung Boden­decker statt Schotter

    - Wer Arbeit sparen will im Garten, tendiert neuerdings oft zu Zierschotter. Einmal Bodenvlies verlegen, weiße Kiesel oder graue Steine aufschütten – dann hat der...

  • Schrebergarten, Kleingarten, Mietgarten Das müssen Kleingärtner wissen

    - Millionen Menschen erholen sich im Schrebergarten oder im Mietgarten. Hier erfahren Sie die wichtigsten Regeln für Kleingärtner und finden Tipps zur Garten­suche.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.