Beamte in den Post­nach­folge­unternehmen dürfen weiterhin mit 55 Jahren ohne Abschlag in den Vorruhestand gehen, falls der Arbeit­geber zustimmt. Weitere Voraus­setzung: Sie müssen sich nach ihrer Pensionierung eine Zeit lang sozial engagieren, entweder im Bundes­freiwil­ligen­dienst oder in einem Ehren­amt. Vorzeitig zur Ruhe setzen dürfen sie sich auch, wenn sie ihre minderjäh­rigen Kinder betreuen oder Angehörige pflegen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 10 Nutzer finden das hilfreich.