Beamer im Test

So haben wir getestet

31.05.2018

Beamer im Test

  • Testergebnisse für 15 Beamer 06/2018
  • Testergebnisse für 18 Beamer 06/2016
Für 0,50 € freischalten
Inhalt

Im Test: 15 Video­projektoren, davon 3 Geräte für die Kurz­distanz und 12 Geräte, die wie üblich auf Lang­distanz projizieren.

Wir kauf­ten die Beamer im Januar und Februar 2018 ein.

Die Preise für die Beamer ermittelten wir im Februar 2018 über­regional im Handel, die für die Ersatz­lampen erfragten wir bei den Anbietern im April 2018.

Unter­suchungen

Sofern nicht anders angegeben, liefen die Beamer bei allen Prüfungen im best­geeigneten Bild­modus. Sie projizierten in einem stark abge­dunkelten Raum auf eine matt­weiße Projektions­wand (Bild­breite 1,50 Meter).

Bild­qualität: 60 %

Fünf Experten beur­teilten Bild­schärfe und Helligkeit, Kantenschärfe, Farb- und Helligkeits­verläufe sowie den Gesamt­eindruck inklusive Farb­wieder­gabe. Für Film und Sport ließen wir Film­ausschnitte laufen. Bei Grafik projizierten wir eine farbige Präsentation, bei Foto ein Test­bild aus einem Foto­studio. Für die Bewertung der Bild­optimierung im Fotomodus stellten wir die Beamer manuell ein. Als Computer­spiel nutzten wir ein Auto­rennen. Die 3D-Wieder­gabe prüften wir mit hoch­wertigen Shutterbrillen. Bei Eignung für etwas hellere Umge­bung bewerteten wir den gemessenen Licht­strom im Normal­betrieb. Wir verschoben die Projektion nach oben und beur­teilten, ob die Bild­qualität bei schräger Projektion leidet. Unter Tech­nische Tests fassten wir Prüf­ergeb­nisse wie den Licht­strom im Spar­betrieb und den Kontrast­umfang bei optimierten Einstel­lungen zusammen.

Hand­habung: 20 %

Zwei Prüf­ingenieure prüften die gedruckte sowie die digitale und die im Beamer integrierte Gebrauchs­anleitung und die Installation, Bedienung, Menüführung und die Fernbedienung.

Beamer im Test

  • Testergebnisse für 15 Beamer 06/2018
  • Testergebnisse für 18 Beamer 06/2016
Für 0,50 € freischalten

Umwelt­eigenschaften: 20 %

Die Betriebs­geräusche maßen wir im Normal- und im Spar­betrieb von allen Seiten und ließen sie zusätzlich durch zwei Prüf­personen subjektiv beur­teilen. Den Strom­verbrauch bewerteten wir anhand eines Nutzungs­profils (mit Normal- und Spar­betrieb sowie voreinge­stelltem Standby). Außerdem maßen wir die maximale Gehäuse­temperatur und beur­teilten daran die Wärmeentwick­lung. Im Spar­betrieb vermindert der Projektor die Leistungs­aufnahme des Leucht­mittels. Dadurch fließt weniger elektrischer Strom, das Gerät wird weniger heiß, muss weniger gekühlt werden, sodass auch die Lüfter­geräusche abnehmen. Zudem prüften wir, ob von den Beamern eine Verletzungs­gefahr ausgeht und ob Hinweise zur Lampen­entsorgung beilagen.

Abwertungen

Abwertungen führen dazu, dass sich Produktmängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind mit einem Stern­chen *) gekenn­zeichnet. Ab ausreichend (3,6) für Umwelt­eigenschaften werteten wir das test-Qualitäts­urteil ab, ab ausreichend im Strom­verbrauch das Urteil Umwelt­eigenschaften. Sind die Urteile gleich oder nur gering­fügig schlechter als diese Note, ergeben sich nur geringe negative Auswirkungen. Je schlechter das Urteil, desto stärker wirkt der Abwertungs­effekt.

Jetzt freischalten

Test Beamer im Test

31.05.2018

Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle.

0,50 €

Wie wollen Sie bezahlen?

  • test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen

Preise inkl. MwSt.

Fragen zum Kauf beantworten wir in unserem Hilfe-Bereich.

Warum ist dieser Artikel kostenpflichtig?

Die Stiftung Warentest

  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.
  • Mehr zum Thema

    Video-Streaming Ältere Sony-TVs künftig ohne Prime Video

    - Auf einigen smarten Fernsehern, Blu-ray-Playern und AV-Recei­vern von Sony wird die Prime-Video-App von Amazon nur noch bis zum 26. September 2019 laufen. test.de sagt,...

    Video-Streaming mit Smart-TV Ältere Smart-TVs künftig ohne Netflix

    - „Aufgrund tech­nischer Einschränkungen wird Netflix ab dem 1. Dezember 2019 auf diesem Gerät nicht mehr verfügbar sein.“ Wer diese Meldung auf seinem Smart-TV sieht, muss...

    Raum­klang bei Fernsehern Schafft ein TV allein Kino-Atmosphäre?

    - Fernseher mit Raum­klang – damit werben einige Anbieter von TV-Geräten. Ob Kino-Atmosphäre ohne Zusatz­boxen möglich ist, zeigt unser Schnell­test.