Angebote vergleichen: Fünf Schritte zum günstigen Bausparvertrag

  1. Bausparkasse. Lassen Sie sich von mindestens drei günstigen Bausparkassen im Test Angebote erstellen. Wählen Sie die Tarife aus dem Modellfall, der Ihrem Vorhaben am nächsten kommt. Orientieren Sie sich dabei vor allem am geplanten Zeitpunkt der Modernisierung. Beachten Sie, dass einige Bauspartarife wegen hoher Mindestbausparsummen nicht für kleinere Vorhaben geeignet sind (siehe Tabelle „Tarife der Bausparkassen“).
  2. Vorgaben. Geben Sie den Kassen vor, wann Sie modernisieren möchten und welche Summe Sie voraussichtlich benötigen. Geben Sie auch vor, wie viel Sie maximal monatlich sparen können und welche Darlehensrate Sie höchstens zahlen wollen.
  3. Spar- und Tilgungsplan. Lassen Sie sich für jedes Angebot einen Spar- und Tilgungsplan erstellen. Daraus muss hervorgehen, welche Sparrate die Bausparkasse empfiehlt, wann der Vertrag voraussichtlich zugeteilt wird, wie hoch Ihr Guthaben dann ist, welches Darlehen Sie bekommen und welche Rate Sie dafür bis zur Schuldentilgung zahlen. Achten Sie darauf, dass die Zuteilung zumindest ungefähr an Ihrem Wunschtermin erfolgt.
  4. Prüfen. Lassen Sie die Angebote von einer Verbraucherzentrale vergleichen. Wenn Sie sich ein wenig auskennen, können Sie auch unseren kostenlosen Bausparrechner im Internet nutzen (www.test.de/bausparrechner).
  5. Abschluss. Haben Sie sich entschieden, kümmert sich die Bausparkasse um die Vertragsabwicklung. Sie müssen nur den Bausparantrag unterschreiben. Prüfen Sie aber, ob Tarif, Bausparsumme und Sparbeitrag im Antrag dem Angebot entsprechen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1587 Nutzer finden das hilfreich.