Immer mehr Bausparkassen schmeißen Kunden aus gut verzinsten Altverträgen raus. Jüngstes Beispiel ist die LBS Bayern: Sie kündigte im November 26 000 Bauspar­verträge aus alten Zeiten, für die Kunden bis zu 3,5 Prozent Zinsen auf ihr Guthaben erhielten. Zum Vergleich: Aktuell gibt es auf Guthaben 0,25 Prozent.

Solange ihr Guthaben noch unter der Bausparsumme liegt, sollten Kunden einer Kündigung wider­sprechen, raten die Verbraucherzentralen. Kündigt die Bausparkasse nach Erreichen der Bausparsumme, können sich Kunden in der Regel nicht wehren. Der Vertrags­zweck sei dann erfüllt, denn die Bausparkasse kann kein Darlehen mehr gewähren, entschied das Ober­landes­gericht Stutt­gart 2011 (Az. 9 U 151/11).

Tipp: Hat Ihnen die Bausparkasse gekündigt und Sie wissen nicht, wie Ihre Chancen stehen, dann lassen Sie sich von der Verbraucherzentrale beraten. Mehr Information finden Sie in unserem Special Bausparvertrag: So drängen Bausparkassen die Kunden raus, Finanztest 1/2013.

Dieser Artikel ist hilfreich. 18 Nutzer finden das hilfreich.