Viele Badenia-Kunden sind finanziell ruiniert, weil sie zum Kauf völlig überteuerter Wohnungen auf Kredit überredet wurden. Nun nahm sich eine 28-jährige Krankenschwester das Leben, nachdem sie einen Zwangsvollstreckungsbe­scheid über 70 000 Euro erhalten hatte. „Wir werfen der Badenia vor, dass sie unsere Tochter in den Tod getrieben hat“, erklären die Eltern. Die Badenia habe an den Anwälten vorbei massiv Druck auf die Frau ausgeübt. Das OLG Karlsru­he sprach einer Anlegerin nun fast 12 000 Euro Schadener­satz zu (Az. 15 U 4/01). Außerdem ermittelt die Staatsanwaltschaft Mannheim wegen Betrugsverdacht gegen den früheren Finanzvorstand Elmar Agostini sowie gegen Jürgen Lahrmann, Justiziar der Firma Heinen & Biege, die die Wohnungen vermittelte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 414 Nutzer finden das hilfreich.