Teure Flexibilität

Das Recht auf flexible Sonderzahlungen hat für Bausparer Tücken.

Bausparsofortfinanzierungen sind besonders flexibel, versprechen Banken und Bausparkassen. Anders als bei einem normalen Bankkredit sind Sonderzahlungen jederzeit möglich.

Doch der Nutzen ist für Bausparer oft fraglich. Vor der Zuteilung des Bausparvertrags können sie Sonderzahlungen nur auf das Bausparkonto zahlen. Dadurch können sie die Bausparsumme früher abrufen. Doch wenn sie damit das Vorausdarlehen vorzeitig ablösen wollen, kassieren Banken und Bausparkassen dafür meist eine Vorfälligkeitsentschädigung. Bei hohen und frühen Sonderzahlungen wird das besonders teuer.

Auch nach der Zuteilung des Bausparvertrags müssen Bausparer für die Flexibilität zahlen. Denn jede Sondertilgung macht den Kredit teurer.

Das liegt am besonderen Verlauf der Sofortfinanzierung. Wenn man alle Kosten berücksichtigt, ist der Finanzierungsabschnitt bis zur Zuteilung teuer, das anschließende Bauspardarlehen aber günstig. Verkürzt der Bausparer Höhe oder Laufzeit des Bauspardarlehens durch Sondertilgungen, steigt der Anteil der teuren Startphase an der Gesamtfinanzierung. Die Finanzierung hat mit Sondertilgungen einen höheren Effektivzins als ohne. Flexibilität gibt es eben auch bei Bausparkassen nicht umsonst.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1343 Nutzer finden das hilfreich.