Tipps

  • Stichtag. Für eine reine Geldanlage bekommen Sie die Wohnungsbauprämie nur, wenn Sie den Vertrag bis zum Jahresende abschließen und mindestens einen Regelsparbeitrag einzahlen. Der liegt meist bei 3 bis 5 Promille der Bausparsumme. Wenn Sie 2008 den geförderten Höchstbetrag einzahlen, profitieren Sie für dieses Jahr noch von der vollen Bausparförderung.
  • Auswahl. Als reiner Sparvertrag lohnt sich Bausparen nur, wenn Sie Anspruch auf Wohnungsbauprämie oder Arbeitnehmersparzulage haben und mindestens sieben Jahre sparen wollen. Nur wenige Bauspartarife eignen sich dafür. Die besten Angebote haben die Deutsche Bank ­Bauspar und die Alte Leipziger.
  • Rendite-Sparplan. Lassen Sie sich von der Bausparkasse vor Vertragsschluss einen Sparplan erstellen. Daraus sollte hervorgehen, wie viel Geld Sie am Ende der Laufzeit bekommen, wenn Sie auf ein Darlehen verzichten. Lassen Sie sich außerdem Ihre Sparrendite berechnen.
  • Sicherheit. Wenn Sie nicht nur eine lohnende, sondern auch sichere Anlage suchen, liegen Sie mit Bausparen richtig. Bausparguthaben sind unbegrenzt durch die Einlagensicherung geschützt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1346 Nutzer finden das hilfreich.