Viele Bausparer, die ihren Vertrag jetzt fürs Eigenheim nutzen wollen, reiben sich die Augen: Die vermeintlich billigen Darlehen der Bausparkasse sind nach dem jüngsten Zinsrutsch am Kapitalmarkt oft teurer als ganz normale Hypothekendarlehen der Banken. Diese bieten jetzt vergleichbare Kredite mit zehn Jahren Zinsbindung schon zu Effektivzinsen um 5 Prozent an.

Ob ein Bauspardarlehen teurer oder günstiger ist als ein Bankdarlehen, lässt sich allerdings durch einen einfachen Vergleich der Effektzinsen nicht zuverlässig entscheiden. Denn der Effektivzins, den die Bausparkassen nach der Preisangabenverordnung (PAngV) berechnen, hat Tücken:

  • Zur Berechnung des Effektivzinses unterstellen die Kassen, dass der Bausparer bis zur Kreditauszahlung exakt das Mindestguthaben (30 bis 50 Prozent der Bausparsumme) angespart hat. Diesen angenommenen Idealfall können Bausparer in Wirklichkeit nicht einmal theoretisch erreichen.
  • Die Abschlussgebühr von 1,0 oder 1,6 Prozent der Bausparsumme geht zum Teil in den Effektivzins ein, bei Tarifen mit einem Mindestguthaben von 50 Prozent der Bausparsumme zur Hälfte. Da der Bausparer die Gebühr längst bezahlt hat, handelt es sich aber nicht um Kosten, die durch den Kredit entstehen. Das ist nur bei Tarifen der Fall, bei denen die Kasse die Gebühr erstattet, wenn der Kunde aufs Darlehen verzichtet. Dann müsste die Gebühr aber nicht anteilig, sondern voll im Effektivzins berücksichtigt werden.
  • Bei einigen Bauspartarifen kann der Bausparer bei einem Darlehensverzicht rückwirkend einen höheren Guthabenzins wählen. Die Pluszinsen, die ihm bei der Darlehensabnahme verloren gehen, sind nicht im Bauspareffektivzins berücksichtigt.

Der von den Bausparkassen genannte Effektivzins liegt deshalb mal erheblich unter, mal aber auch über dem tatsächlichen Effektivzins. Bausparer sollten sich daher im Zweifel von einer Verbraucherzentrale beraten lassen, ob sie ihr Bauspardarlehen nehmen oder sich nur das Guthaben auszahlen lassen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 531 Nutzer finden das hilfreich.