Für Bausparer lohnt es sich immer weniger, ihr Bauspardarlehen in Anspruch zu nehmen. Denn die Hypothekendarlehen der Banken sind heute in der Regel günstiger.

Wird ihr Bausparvertrag zugeteilt, ist es für Bausparer meist am besten, wenn sie nur das Guthaben abrufen, auf das Darlehen verzichten und dafür einen höheren Bankkredit fürs Haus aufnehmen.

Das gilt vor allem für ältere Bausparverträge, bei denen der Kunde für das Darlehen oft noch einen Effektivzins von 5 bis über 6 Prozent zahlen muss. Vergleichbare Bankkredite kosten derzeit nur 3,5 bis 5 Prozent. Außerdem bekommen Bausparer oft einen Zinsbonus oder die Abschlussgebühr zurück, wenn sie kein Darlehen nehmen.

Tipp: Die Effektivzinsangaben der Bausparkassen sind ungenau. Wie viel Sie für ein Darlehen wirklich zahlen müssen, ermittelt unser Internetrechner.

Dieser Artikel ist hilfreich. 579 Nutzer finden das hilfreich.