Diese Bausparkassen fehlen

Von den insgesamt 26 deutschen Bausparkassen haben sich eine Reihe von ­Instituten nicht am Finanztest-Vergleich beteiligt.

Neun Bausparkassen begründeten ihre Absage damit, dass sie in Kürze neue ­Tarife einführen, die zum Teil noch nicht von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht genehmigt waren. ­Dazu gehören die Landesbausparkassen Bremen, Hessen-Thüringen, Ost und West sowie die privaten Bausparkassen Aachener, Badenia, Huk-Coburg, Quelle und Signal Iduna.

Wegen fehlender Kapazitäten sagte die Allianz-Dresdner-Bausparkasse ab. Die Deutsche Bank Bausparkasse verweigerte eine Teilnahme mit der Begründung, die Besonderheiten ihres Tarifs seien in den Modellfällen nicht ausreichend ­berücksichtigt. Die Landesbausparkasse Saar teilte uns keine Gründe für ihre ­Absage mit.

Von den Bausparkassen im Test haben die Vereinsbank Victoria Bausparkasse und die LBS Baden-Württemberg nicht für alle Modellfälle Vorschläge eingereicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2206 Nutzer finden das hilfreich.