So haben wir getestet

Finanztest hat alle Bausparkassen nach zins­sicheren Kombikrediten mit mindestens 18 Jahren Lauf­zeit befragt, jeweils mit und ­ohne staatliche Riester-Förderung. Pro Lauf­zeit­variante durften die Bausparkassen ein Angebot einreichen. Aufgeführt sind nur Angebote, bei denen sich die Monats­belastung vor und nach Zuteilung des Bauspar­vertrags um maximal 100 Euro unterscheidet. Bei den Riester-Krediten haben wir die Grund­zulagen für ein Ehepaar (308 Euro im Jahr) und für 15 Jahre die Kinder­zulagen für zwei Kinder (370 Euro) berück­sichtigt. Bei den Riester-Krediten ist die Kreditsumme auf zwei Verträge verteilt (75 000 Euro je Ehepartner). Angegeben ist die Belastung aus beiden Verträgen.

Gesamt­lauf­zeit

Lauf­zeit bis zur voll­ständigen Tilgung.

Lauf­zeit bis Zuteilung

Voraus­sicht­liche Dauer bis zur Zuteilung des Bauspar­vertrags.

Monats­belastung

In der Regel ändert sich die Belastung nach Zuteilung des Bauspar­vertrags. Die Belastung ist auf volle Euro gerundet.

Gesamt­effektivzins

Er enthält alle Kosten der Finanzierung, neben den Zinsen auch Sparbeiträge, Gebühren und die Riester-­Zulagen.

Flexibilität in der Spar­phase

Der Bausparer kann Sonderzah­lungen leisten und das Voraus­darlehen ohne Kosten vorzeitig mit dem zuge­teilten Bauspar­vertrag ablösen. Unflexibel sind Angebote, die Sonderzah­lungen nicht oder nur bis zum ­maximal geförderten Betrag (2 100 Euro inklusive Sparraten) erlauben oder keine kostenfreie ­Ablösung des Voraus­darlehens vor Ablauf der Zins­bindung zulassen.

Maximaler Kredit

Über die Grenze hinaus ist ein Kredit allenfalls gegen ­Zusatz­sicherheit möglich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 261 Nutzer finden das hilfreich.