Baumwoll- und Kunstfasertaschen Keime aus der Tasche

28.12.2010

Wer Einkäufe ökologisch korrekt in langlebigen Baumwoll- und Kunstfasertaschen nachhause schleppt, könnte sich ein Hygieneproblem einhandeln. Forscher der Universität Arizona haben in jeder zweiten Tasche zu viele Keime entdeckt, auch krankmachende. Dagegen hilft nur, die Taschen wöchentlich bei 60 Grad zu waschen und jeweils eine für Fleisch, nässende Tiefkühlware und sandiges Gemüse zu nutzen.

28.12.2010
  • Mehr zum Thema

    FAQ Grillen Tipps und Tricks für Grill­meister

    - Gutes vom Grill soll lecker schme­cken, aber auch nicht zu Lasten der Gesundheit gehen. Egal, ob Sie Fleisch, Wurst oder Gemüse grillen: Es gilt ein paar Dinge zu...

    Klimafreundlich essen So genießen Sie nach­haltig

    - Unser Essen trägt zum Klimawandel bei. Das ist wissenschaftlich belegt. Genießen geht aber auch klimafreundlich. Die Ernährungs­experten der Stiftung Warentest zeigen,...

    Rück­ruf Fleisch und Wurst Salmonellen bei Willms, Listerien bei Eckhoff

    - Die Lebens­mittel­hersteller Willms und Eckhoff haben Fleisch- und Wurst­waren zurück­gerufen. Bei einer Routine­kontrolle wurden Salmonellen in einer Probe von...