Wann lohnt sich die lange Zinsbindung?

Die Tabelle zeigt, wie hoch die Zinsen für einen Baukredit steigen müssen, damit sich eine längere Zinsbindung trotz anfänglich höherer Zinsen lohnt.

Beispiel: Die Bank verlangt für ein Darlehen mit 15 Jahren Zinsbindung 0,2 Prozentpunkte mehr Zinsen als für ein Darlehen mit 10 Jahren Zinsbindung. Bei einer Tilgung von 2 Prozent ist das Darlehen mit 15 Jahren Bindung günstiger, falls die Hypothekenzinsen in den nächsten zehn Jahren um mindestens 1,1 Prozentpunkte steigen. Bei einem Volltilgerdarlehen (Anfangstilgung bei 15 Jahren Laufzeit zirka 5 Prozent) müssten die Zinsen dagegen um mindestens 2,4 Prozent steigen, damit sich die 15-jährige Zinsbindung lohnt.

Zinsaufschlag
(Prozentpunkte)
für die längere Zinsbindung

Die längere Zinsbindung lohnt sich ab einem Zinsanstieg von
... Prozentpunkten
1

Kredit mit 1 Prozent Tilgung

Kredit mit 2 Prozent Tilgung

Volltilger-
darlehen
2

10 Jahre oder 5 Jahre?

0,10

0,2

0,2

0,4

0,20

0,5

0,5

0,9

0,30

0,7

0,7

1,3

0,40

0,9

1,0

1,8

15 Jahre oder 10 Jahre?

0,10

0,6

0,6

1,2

0,20

1,0

1,1

2,4

0,30

1,5

1,6

3,6

0,40

1,9

2,2

5,0

20 Jahre oder 15 Jahre?

0,10

0,9

1,2

2,3

0,20

1,7

2,3

4,8

0,30

2,5

3,5

7,8

0,40

3,3

4,8

11,4

20 Jahre oder 10 Jahre?

0,20

0,6

0,7

1,0

0,30

0,9

1,1

1,5

0,40

1,2

1,5

2,1

0,50

1,5

1,9

2,6

    Stand: November 2006

    • 1 In der Berechnung haben wir unterstellt, dass der Kreditnehmer mit der kürzeren Zinsbindung den anfänglichen Zinsvorteil für eine entsprechend höhere Tilgung seines Darlehens nutzt.
    • 2 Beim Darlehen mit der längeren Zinsbindung vollständige Rückzahlung bis zum Ende der Zinsbindung.