Baukredite Test

Flexibilität bei der Rückzahlung von Baukrediten ist bares Geld wert. Wer sein Darlehen schneller tilgt, zahlt weniger Zinsen. Voraussetzung für solche Sonderzahlungen zusätzlich zu den normalen Raten ist ein Sondertilgungsrecht. Die Flexibilität hat ihren Preis: Die meisten Kreditinstitute verlangen dafür einen Zinsaufschlag. Je flexibler die Rückzahlung, desto teurer wird das Darlehen. Finanztest hat untersucht, welche Banken Kredite mit Sondertilgungsrechten anbieten und was dafür zu zahlen ist.

Rückzahlung bringt gute Rendite

Meist lohnen sich Sondertilgungen. Grundsätzlich gilt: Nur wenn Kreditnehmer zusätzlich verfügbares Geld für einen höheren Zinssatz anlegen können, als sie für ihr Baudarlehen an die Bank zahlen, bringt die Sondertilgung Nachteile. Anders ausgedrückt: So lange für das Sondertilgungsrecht kein Zinsaufschlag zu zahlen ist, bringt jede Sondertilgung dem Kreditnehmer eine Rendite in Höhe des Effektivzinses für den Kredit. Wenn die Bank sich das Sondertilgungsrecht zusätzlich bezahlen lässt, sinkt die Rendite allerdings. Ganz schlecht schneidet ab, wer einen Zinsaufschlag zahlt, ohne das Sondertilgungsrecht später auszuüben. Deshalb gilt: Ein Zinsaufschlag lohnt sich nur für Bauherren oder Immobilienkäufer, die sich zusätzliche Zahlungen später mit einiger Wahrscheinlichkeit tatsächlich leisten können.

Flexibilität kostet oft extra

Sondertilgungsrechte bis zur Höhe der Eigenheimzulage oder bis zu jährlich 5 Prozent der Kreditsumme gibt es mitunter noch ohne Zinsaufschlag. Ein Sondertilgungsrecht von jährlich zehn Prozent verteuert den Kredit meist um 0,10 bis 0,25 Prozentpunkte. Die Kreissparkasse Köln bietet für Baudarlehen ab 100.000 Euro sogar die Option auf beliebige Sondertilgungen an. Doch das ist teuer: 0,50 Prozentpunkte zusätzlich kostet das Recht, das Darlehen vom vierten Jahr der Laufzeit an jederzeit komplett tilgen zu können.

Unterschiede im Detail

Im Detail unterscheiden sich die Angebote der Banken erheblich. Oft werden Sondertilgungen erst ab bestimmten Mindestbeträgen akzeptiert. Andere Kreditinstitute lassen die Sonderzahlungen nur zu bestimmten Terminen zu, begrenzen die Zahl der Sonderzahlungen, die während der Laufzeit eines Darlehens möglich sind, oder ermöglichen sie erst nach zwei oder mehr Jahren Laufzeit.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1456 Nutzer finden das hilfreich.