Baukredite Meldung

Bauherren können sich niedrige ­Zinsen sichern, bis sie schuldenfrei sind.

Bauherren und Wohnungskäufer können Haus oder Wohnung jetzt nicht nur zu günsti­gen Zinsen, sondern auch ohne Zinserhöhungsrisiko finanzieren. Denn immer mehr Banken schreiben die Zinsen auf Wunsch des Kunden für eine Gesamtlaufzeit von 20 Jahren, einige auch für 25 oder 30 Jahre fest.

Die Zinsen für solche Langläufer sind etwas höher als für Kredite mit zehn Jahren Zinsbindung. Dafür bieten sie maximale Sicherheit. Und nach zehn Jahren Laufzeit kann der Kunde jederzeit mit einer Frist von sechs Monaten kündigen – ohne die sonst übliche Vorfälligkeitsentschädigung.

Kredite mit einer Laufzeit bis zu 20 Jahren (Anfangstilgung gut 3 Prozent) gibt es bei ­vielen Instituten zu Sonderkonditionen: Die Zinssätze sind um bis zu 0,3 Prozentpunkte niedriger als für Standarddarlehen mit nur 1 Prozent Tilgung und mehr als 30-jähriger Laufzeit.

Die Tabelle zeigt die besten Festzinsangebote für Laufzeiten von 20 und 25 Jahren aus einer Finanztest-Erhebung Ende Juli, die mehr als hundert Anbieter erfasste. Der Vergleich lohnt sich: Die teuersten Anbieter waren um mehr als einen Prozentpunkt teurer.

Tipp: Einen ausführlichen Vergleich der Festzinsangebote ­– auch für Laufzeiten von 10, 15 und 30 Jahren – finden Sie in Finanztest 10/2005.

Dieser Artikel ist hilfreich. 154 Nutzer finden das hilfreich.